St. Antonius Kapelle

Grube Messel

 

In Jahr 2017 können wir bereits auf das zehnjährige Bestehen des Fördervereins zurückblicken.


Zusammen mit unseren Mitgliedern, aber auch Freunden und Unterstützern, konnten wir bereits eine ganze Menge erreichen, haben aber auch noch einiges vor uns, um den Bestand, sowie die kontinuierliche Unterhaltung der St. Antonius-Kapelle auch langfristig sicherstellen zu können.

Eine der Möglichkeiten, dies zu gewährleisten, ist unser jährliches Antonius-Fest, welches am Sonntag, dem 18. Juni 2017, auf Grund der Rahmenbedingungen und guten Möglichkeiten, die sich in den vergangenen Jahren bereits bewährt haben, wieder in und um die Sängerhalle in Grube Messel  ausgerichtet werden wird.


Beginnen wird dieses 10. Antonius-Fest damit, dass der sonntägliche Gottesdienst nicht in der St. Bonifatius Kirche in Messel, sondern sattdessen erstmals an bzw. bei schlechtem Wetter in der Sängerhalle in Grube Messel stattfinden wird.


Das bisher übliche Ausklingen dieses Festes mit einer Abschluss-Andacht am Abend in der Antonius-Kapelle entfällt daher!


Während des gesamten Festtages erwartet Sie ein gewohnt abwechslungsreiches Programm mit diversen regionalen Speisen und Getränken, Kaffee, hausgemachtem Kuchen, Liedbeiträgen des Gesangvereins „Glück-auf“ Grube Messel, dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Messel, sowie den verschiedensten Kinderbelustigungen für die Jüngsten.


Wir wünschen Ihnen und uns, dass Sie einen schönen Festtag bei hoffentlich gutem Wetter genießen können und freuen und auf Ihren Besuch.


Im Voraus vielen Dank dafür.


Für den Vorstand:


Reiner Lemke

-Schriftführer-

"Die Improvisanten"


Lieder, die auf die Straße gehen


16.März 2018

Auf das Bild klicken, um weitere Bilder zu sehen


Mit „Liedern, die auf die Straße gehen“, hat das Duo die „Improvisanten“ den zahlreichen Zuhörern in der gut gefüllten St. Antonius-Kapelle einen sehr schönen aber auch nach-denklichen Abend mit Friedens- und Protestliedern, die alle noch gut und gerne in Erinnerung hatten, beschert.

Der Liederabend wurde von Sabine Berg und Klaus Winkelmann mit „Die Gedanken sind frei“ begonnen. Die von virtuoser und einfühlsamer Gitarrenbegleitung nachfolgenden Lieder, wie „Sag mir, wo die Blumen sind“ oder „Eve of Destruction“ bis hin zu „Blowing in the Wind“ begeisterten das zahlreich erschienene Publikum ebenso, wie das 1965 erschienene und gerade wieder aktuelle „Dear Mr. President“ von Pink.

Mit dem Schlusslied „We shall overcome“ beendeten die „Improvisanten“ diesen mit achtzehn Beiträgen sehr facettenreichen Liederabend

Das anwesende Publikum wurde von dem Duo mehr als begeistert, welches sich am Schluss des Konzerts mit stehenden Ovationen entsprechend bedankte und auch noch eine musikalische Zugabe erhielt

Es war wohl für alle Besucher ein gelungener, unterhaltsamer und erinnernder Abend des damaligen Protests, aber auch sehr nachdenklicher und schöner Abend persönlicher musikalischer Erinnerungen.

Der Dank des Fördervereins geht daher an das erneut so zahlreich -nicht nur aus Messel- angereiste Publikum.

Unser ausdrücklicher Dank gilt aber ebenso Sabine Berg und Dr. Klaus Winkelmann, die mit Ihrem kostenlosen Konzert-Auftritt die Arbeit des Fördervereins nicht nur anspruchsvoll und musikalisch, sondern damit auch monetär entsprechend unterstützt haben.

Vielen herzlichen Dank dafür.